www.schoepe-display.de
www.vkf-renzel.de
www.ritzi.de
www.geck.de
www.oek-display-systeme.de

Anzeige


Displayszene

Individuelles Verpackungskonzept

Thimm hat gemeinsam mit Ontex, weltweiter Produzent von Hygieneartikeln, ein individuelles Verpackungskonzept mit zwölf verschiedenen Druckbildern entwickelt. Konkret geht es dabei um die Einführung eines neuen Windel-Sortiments für Babys und Kleinkinder im französischen Einzelhandel. Ziel war die klare Differenzierung vom Wettbewerb, die individuelle Ansprache des Kunden und die Erhöhung der Markenbindung durch Lösung eines weit verbreiteten Problems beim Windelkauf: Die Größen-Unterschiede lassen sich aufgrund der einheitlichen Verpackungen häufig nicht erkennen. Infolge dessen kommt es oft zu Fehlkäufe und Retouren. Die Lösung von Ontex: Für jede der vier angebotenen Windelgrößen wird auf der Verpackung ein anderes Motiv eingesetzt. Um die Vielseitigkeit zu erhöhen, sind außerdem alle Größen mit je drei Hintergrund-Designs erhältlich. Daraus ergeben sich zwölf verschiedene Druckbilder, die vom Display- und Verpackungshersteller Thimm mit der nach eigenen Angaben weltweit größten digitalen Rollenvordruckanlage ihrer Art realisiert wurden. Weiterer Vorteil für Ontex: Die mögliche Anzahl der Druckbilder ist quasi unbegrenzt. Je nachdem, welches artwork gerade besser im Markt ankommt, können die Bestellmengen kurzfristig variiert werden. Auch zeitlich limitierte Promotion-Aktionen lassen sich gut umsetzen, so der Windelhersteller.

Zurück