www.schoepe-display.de
www.vkf-renzel.de
www.geck.de

Plattform für Kommunikation,
Verkaufsförderung und
Warenpräsentation am Point of Sale

Anzeige


News

POS wieder mehr frequentiert

IFH Köln: POS wieder mehr frequentiert
Mehr los auf Deutschlands Einkaufsstraßen: Die Kundenfrequenz im stationären Handel nimmt wieder zu. (Symbolfoto) Foto: © ArTo - stock.adobe.com

Die Deutschen haben wieder mehr Lust am Shoppen und Stöbern im stationären Handel. Zu diesem Ergebnis gelangt der Corona Consumer Check, der vom IFH Köln in Zusammenarbeit mit Sitecore und ecx.io veröffentlicht wurde. Ein Grund dafür sei, dass der Mund-Nasen-Schutz von immer mehr Konsumenten akzeptiert wird. Gab vor drei Monaten noch knapp die Hälfte der Befragten an, ohne Maske öfter Geschäfte besuchen zu würden, seien es derzeit nur noch 34 Prozent. Während viele lokale Geschäfte im Frühjahr mit massiven Umsatzeinbrüchen zu kämpfen hatten, lockert sich aktuell die Stimmung. Shopper suchen wieder vermehrt den POS auf. Vor allem die Modebranche profitiert von diesem Trend: Konsumenten besuchen am meisten wieder den stationären Handel für Fashion und Accessoires (55 Prozent), gefolgt von Geschäften rund um Heimwerken und Garten. Der Studie zufolge sucht dabei der Großteil der Konsumenten (70 Prozent) stationäre Geschäfte im Rahmen der konkreten Suche nach einem Produkt auf. Ebenso nehme die Lust am ziellosen Bummeln wieder zu: Während Anfang Mai sich nur 21 Prozent der Studienteilnehmer für Shoppen und Stöbern begeistern konnten, sind es aktuell bereits 29 Prozent. Die Mehrwertsteuersenkung hat dagegen nur 11 Prozent der Konsumenten dazu animiert, Geschäfte zu besuchen.

Zurück


Anzeige