www.schoepe-display.de
www.vkf-renzel.de
www.ritzi.de
www.geck.de
www.oek-display-systeme.de

Anzeige


Displayszene

Schumacher wächst und investiert

Trotz steigender Rohstoffkosten hat die Schumacher Packaging Gruppe ihren Umsatz in 2018 gesteigert – um mehr als sechs Prozent auf 627 Millionen Euro. Auch die Mitarbeiterzahl der familiengeführten Verpackungsgruppe kletterte auf mehr als 3.300. Ein Treiber für die gute Umsatzentwicklung war die 2014 errichtete Fertigungsanlage im Wellpappewerk Greven. Seither hat der Hersteller von Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe weitere Investitionen im zweistelligen Millionenbereich getätigt und die dortige Produktionskapazität verdoppelt. In den kommenden vier Jahren will Schumacher Packaging 200 Millionen Euro an allen Standorten investieren, mehr als 50 Millionen davon im laufenden Jahr. Insbesondere die eigenen Wellpappenrohpapier-Werke der Gruppe sollen ausgebaut werden. Ziel ist, die Abhängigkeit vom Rohstoff Papier zu verringern. Zudem soll die Expansion durch weitere Firmenakquisitionen vorangetrieben und der digitale Mass-Volume-Digitaldruck zur Serienreife geführt werden. Auch die innovativen, leichten CargoPropal Paletten aus gewickeltem Wellpappen-Rohpapier werden in Serie produziert.

Bild: Werk für recycelte Wellpappenrohpapiere in polnischen Myszkow

Zurück