www.schoepe-display.de
www.vkf-renzel.de
www.ritzi.de
www.geck.de
www.oek-display-systeme.de

Plattform für Kommunikation,
Verkaufsförderung und
Warenpräsentation am Point of Sale

Anzeige


Displayszene

Thimm produziert Displays aus Gras

Auf Graswellpappen-Displays von Thimm präsentiert Foodbuzz neue Produkte von Food-Startups in seinem Pop-Up Store in der Shopping Mall „Bikini Berlin“. Bild: Thimm

Für Foodbuzz, einem Vermarkter für Food-Startups, hat Thimm die ersten Displays aus Graswellpappe hergestellt. Basis der Wellpappe ist Graspapier, das eine verbesserte Ökobilanz gegenüber holzbasiertem Papier aufweist. Es besteht zu rund 30 Prozent aus Gras-Peletts und zu 70 Prozent aus Altpapier. Das Gras wird auf ungedüngten, chemisch unbehandelten, landwirtschaftlich nicht genutzten Ausgleichsflächen gewonnen. Für die Papierproduktion in Deutschland und Tschechien werden die Peletts rein mechanisch aufbereitet. Dadurch sind Wasserverbrauch und CO2-Emissionen gering. Graswellpappe lässt sich wie normale Wellpappe stanzen, falten und kleben oder bedrucken. Die besondere Papierstruktur bleibt auch nach dem Druck erhalten. Bei den eingesetzten Displays handelt es sich um das modulare Displaysystem „Sales Amplifier“ von Thimm. Die Palettendisplays bestehen aus unbedruckten Standard-Trays, kombiniert mit einem digital bedruckten Displaymantel.

Zurück


Anzeige