www.schoepe-display.de
www.vkf-renzel.de
www.ritzi.de
www.geck.de
www.oek-display-systeme.de

Plattform für Kommunikation,
Verkaufsförderung und
Warenpräsentation am Point of Sale

Displayszene

Primeur in Transparenz

Holbox hat seinen Kunden ein neues Tool in Sachen Nachhaltigkeit und Transparenz vorgestellt: die Sustainability-ID. Damit bietet Holbox nach eigenen Angaben als weltweit erster Displayhersteller die Möglichkeit, Displays mit einem Materialpass zu versehen. Dieser gibt Verbrauchern Einblick in die Zusammensetzung des Displays. Die Sustainability-ID wird auf dem Display als QR-Code integriert. Wenn der Kunde im Handel diesen mit dem Smartphone oder Tablet scannt, erfährt er, aus welchen Materialien das Display besteht und welche Tinten oder Lacke verwendet wurden. Wer zum Beispiel die Sustainibility-ID des Baumdisplays von Lay scannt, bekommt angezeigt, dass es aus umweltfreundlicher FSC/PEFC-zertifizierter Pappe gefertigt und mit Tinten auf Wasserbasis bedruckt wurde und daher im Altpapier entsorgt werden darf. Dank der im Display integrierten Sustainability-ID kann Holbox zeigen, dass seine Displays ausschließlich aus Papier und Pappe bestehen.

Zurück